Home » Katalog » RCE 53-DE

RCE 53-DE

Cross Reference

RCE 53-DE

Elliptische Form, hohe Oberflächenlast, versenkter Kragen

Der RCE ist ein Drahtwiderstand, bei dem der Draht um eine elliptische Keramikhalterung gewickelt ist, die mit anorganischem Phosphatzement ummantelt ist und unterhalb der Ummantelung Schellen aufweist. Der Zweck der Ummantelung besteht darin, (1) den mechanischen Schutz des Drahtes zu gewährleisten, (2) eine gleichförmige Wärmeverteilung zu ermöglichen und (3) die Wärmeausdehnung der Gewinde zu beschränken. Die Ummantelung dient nicht zur elektrischen Isolierung. Der RCE ist in der Version mit niedriger Induktanz (in diesem Fall heißt er RCEN), mit einem Einstellungsschieber (in diesem Fall heißt er RCER) und mit fester Zwischenbuchse (in diesem Fall heißt er RCEP) erhältlich. Letzterer kann nicht online gekauft werden; kontaktieren Sie hierfür unser Verkaufsbüro: sales@dev.fairfild.com.

Overview Table

Minimaler Widerstand
4.7
Maximaler Widerstand
39000
Widerstandstoleranz (%)
±5%
Letistung (W)
53
Schutzart (IP)
IP00
Nicht induktiv
nein
Betriebsspannung (V)
1000
Mit Abgreifschelle
nein
Termperaturschalter
nein
UL
nein
Gewicht (kg)
0.047

Für dieses Produkt sind diese Optionen verfügbar:*

Ohmwert außerhalb Nennbereich,Ohmwert-Toleranzen 3%, 2%, 1%, 0,5%
*Optionen müssen separat bestellt werden. Wenden Sie sich direkt an Fairfild.

In welchen Bereichen wird dieser Widerstand eingesetzt?

Die wesentlichen Anwendungsbereiche sind die industrielle Automation, die Energiebranche sowie die Eisenbahn.

Für welche Arten von Anwendungen wird er eingesetzt?

Das Produkt wird eingesetzt als dynamischer Bremswiderstand, als Grundelement von Oberwellenfilterschaltungen, als Grundelement in Erdungswiderständen des Nullleiters, als Lade- und Entladewiderstand von Kondensatoren in RC-Kreisläufen sowie als Heizwiderstand in Schaltkästen.

Welche elektrischen Eigenschaften weist er auf?

Die Produktfamilie RCE umfasst vier Modelle mit Nennleistungen von 31 bis 91 W und Widerstandswerten von 2,2 Ω bis 75 kΩ. Die maximale Betriebsspannung variiert in Abhängigkeit des Modells.

Wie verhält er sich bei einer Überlast?

Der Widerstand kann in Bezug auf seine Nennleistung in Abhängigkeit des Arbeitszyklus (Einsetzzeit und Erholungszeit) überlastet werden. Bei Impulsen mit einer Dauer von weniger als einer Sekunde hängt die zulässige Überlast auch vom Widerstandswert ab. Bei nicht repetitiven Impulsen gilt das Verhältnis der fünffachen Nennleistung für zehn Sekunden.

Welche Temperatur hat der Widerstand?

Die Temperatur des Widerstands hängt von der zu zerstreuenden Leistung ab. Die Dissipationskapazität wird von zahlreichen Faktoren beeinflusst. Konsultieren Sie bitte unser technisches Datenblatt, um detaillierte Informationen zu erhalten. In der Grafik des Datenblatts auf Seite 3 ist der Zusammenhang zwischen der Temperatur des Widerstands und der angewendeten Leistung bei einem horizontal ausgerichteten Widerstand angegeben.
Der Widerstand kann mit den entsprechenden Halterungen SP3 mit Loch, SP1 mit Öse oder SPD mit Distanzstück montiert werden. Beachten Sie hierfür das entsprechende Produktdatenblatt. Für eine bessere Wärmeverteilung wird eine horizontale Montage empfohlen. Die Klemmen aus Eisen-Nickel-Legierung ermöglichen den elektrischen Anschluss mittels Verzinnung. Auf Anfrage (nicht online erhältlich) kann ein Faston-Stecker geliefert werden. Im Fall einer Gruppeninstallation wird empfohlen, zwischen den Widerständen einen Abstand von mindestens 20 mm einzuhalten.
SUPPORTO SP1 BRONZO FOSFOROSO NICHELATO CON ASOLE
SUPPORTO SP3 BRONZO FOSFOROSO CON FORO
SUPPORTO SPD OTTONE NICH. Alt. 12

HELP DESK

Our customer service is always available to help you choose the product that best suits your needs.

+39 02 48407171