Electrotechnical History

Guglielmo Marconi (1874-1937)

Guglielmo Marconi (25. April 1874 Bologna - 20. Juli 1937 Rom) war ein italienischer Radiopionier, Unternehmer und Nobelpreisträger (1909, Physik, gemeinsam mit Ferdinand Braun). Bereits in jungen Jahren interessierte ihn besonders die Elektrizität. Neuere Untersuchungen zeigen, dass er sich mit der Verbesserung der Leistungsfähigkeit von Batterien beschäftigt hat. Als er die Schriften von Heinrich Hertz studierte, wandte sich Marconi der drahtlosen Telegrafie zu und gilt zusammen mit Nikola Tesla als Pionier der drahtlosen Kommunikation.
 

Heinrich Rudolf Hertz (1857-1894)

Heinrich Rudolf Hertz (22. Februar 1857 Hamburg - 1. Januar 1894 Bonn) war ein deutscher Physiker. Insbesondere aufgrund seiner Arbeiten zum experimentellen Nachweis elektromagnetischer Wellen gilt Hertz als einer der bedeutendsten Physiker des 19. Jahrhunderts.
 

Nikola Tesla (1856-1943)

Nikola Tesla (10. Juli 1856 Smiljan Kroatische Militärgrenze - 7. Januar 1943 New York, USA) war ein Erfinder, Physiker und Elektroingenieur. Sein Lebenswerk ist geprägt durch zahlreiche Neuerungen auf dem Gebiet der Elektrotechnik, insbesondere der elektrischen Energietechnik, wie die Entwicklung des heute als Zweiphasenwechselstrom bezeichneten Systems zur elektrischen Energieübertragung.
 

Hendrik Lorentz (1853-1928)

Hendrik Antoon Lorentz (* 18. Juli 1853 Arnhem - 4. Februar 1928 Haarlem) war ein niederländischer Mathematiker und Physiker. Lorentz legte die mathematischen Grundlagen, auf denen die spezielle Relativitätstheorie Albert Einsteins aufgebaut wurde. Begriffe wie Lorentz-Kraft und Lorentz-Transformation wurden nach ihm benannt.
 

Thomas Edison (1847-1931)

Thomas Alva Edison (11. Februar 1847 Milan, Ohio - 18. Oktober 1931 West Orange, New Jersey) war ein US-amerikanischer Erfinder und Unternehmer mit dem Schwerpunkt auf dem Gebiet der Elektrizität und Elektrotechnik. Seine Verdienste gründen in erster Linie auf der Marktfähigkeit seiner Erfindungen, die er mit Geschick zu einem ganzen System von Stromerzeugung, Stromverteilung und innovativen elektrischen Konsumprodukten verbinden konnte. Edisons grundlegende Erfindungen und Entwicklungen in den Bereichen elektrisches Licht, Telekommunikation sowie Medien für Ton und Bild hatten einen großen Einfluss auf die allgemeine technische und kulturelle Entwicklung.
 

Galileo Ferraris (1847-1897)

Galileo Ferraris (31. Oktober 1847 Livorno - 7. Februar 1897 Turin) war ein italienischer Ingenieur und Physiker. Seine wissenschaftliche Arbeit beschäftigte sich vor allem mit elektrischer Kraftübertragung, Transformatoren sowie Wechselstrom- und Drehstromtechnik.
 

George Westinghouse (1846-1914)

George Westinghouse (6. Oktober 1846 New York - 12. März 1914 New York) war ein US-amerikanischer Erfinder, Ingenieur und Großindustrieller. Durch seine Erfindung der Druckluftbremse wurde der Eisenbahnverkehr sicherer und er verhalf der Energieübertragung mit Wechselstrom zum Durchbruch. Er war ein Gegenspieler von Thomas Alva Edison, der die Gleichstromtechnologie favorisierte. Westinghouse erwarb Patente von anderen Erfindern wie zum Beispiel von Nikola Tesla, vermarktete diese wie auch seine eigenen Ideen. Er erhielt 360 Patente, gründete 60 Fabriken (unter anderem die spätere Westinghouse Electric) und beschäftigte 50.000 Arbeitnehmer. Er war einer der größten Arbeitgeber seiner Zeit.
 

Antonio Pacinotti (1846-1914)

Antonio Pacinotti (17. Juni 1841 Pisa - 25. März 1912 Pisa) war ein italienischer Physiker und Professor der Physik in Pisa. 1860 konstruierte er auf dem Prinzip des Ringankers eine magneto-elektrische Maschine, einen elektrischen Generator, und publizierte seine Arbeit 1865 in der Zeitschrift für Physik. Obgleich er sie auf der internationalen Elektrizitätsausstellung in Paris 1881 und 1884 in Turin ausstellte, wo sie auch prämiert wurde, blieb er damit erfolglos.
 

James Clerk Maxwell (1831-1879)

James Clerk Maxwell (13. Juni 1831 Edinburgh - 5. November 1879 Cambridge) war ein schottischer Physiker. Er entwickelte einen Satz von Gleichungen (die Maxwellschen Gleichungen), welche die Grundlagen der Elektrizitätslehre und des Magnetismus bilden. Sie sind eine der wichtigsten Leistungen der Physik und Mathematik des 19. Jahrhunderts.
 

Gustav Robert Kirchhoff

Gustav Robert Kirchhoff (12. März 1824 in Königsberg (Preußen) - 17. Oktober 1887 Berlin) war ein deutscher Physiker, der sich insbesondere um die Erforschung der Elektrizität verdient gemacht hat. Kirchhoff ist bekannt für seine Regeln der elektrischen Stromkreise zur Beschreibung der Abhängigkeit von elektrischer Spannung, elektrischem Strom und elektrischem Widerstand, die er 1845 fand.
 

James Prescott Joule (1818-1889)

James Prescott Joule ( 24. Dezember 1818 Manchester - 11. Oktober 1889 Sale (Greater Manchester)) war ein britischer Physiker. 1838 begann Joule auf der Grundlage der Arbeiten von William Sturgeon mit elektromagnetischen Experimenten, die er der Wärmelehrewegen aufgab. Ab 1840 widmete er sich Untersuchungen über die Wärmewirkungen des Stroms. Dabei bemerkte er die Erwärmung des stromdurchflossenen Leiters (Joulesche Wärme). Ebenfalls 1840 formulierte er das Joulesche Gesetz, nach dem die Wärme proportional dem Produkt aus dem Quadrat der Stromstärke und dem Widerstand des Stromkreises ist.
 
 

Ernst Werner von Siemens (1816-1892)

Ernst Werner Siemens, ab 1888 von Siemens, (13. Dezember 1816 Gehrden - 6. Dezember 1892 Berlin) war ein deutscher Erfinder, Begründer der Elektrotechnik und Industrieller. Ende 1846 entwickelte er den elektrischen Zeigertelegrafen mit Selbstunterbrechung.Im Jahr darauf erfand er ein Verfahren, um Drähte mit einer nahtlosen Umhüllung aus Guttapercha zu versehen. Dieses Verfahren bildet bis heute die Grundlage zur Herstellung isolierter Leitungen und elektrischer Kabel.
 

Wilhelm Eduard Weber (1804-1891)

Wilhelm Eduard Weber (24. Oktober 1804 Wittenberg - 23. Juni 1891 Göttingen) war ein deutscher Physiker. Die abgeleitete SI-Einheit „Weber“ (abgekürzt Wb) des magnetischen Flusses ist nach ihm benannt. Wilhelm Weber wurde als Sohn des Theologieprofessors Michael Weber in der Wittenberger Schlossstraße 10 im Haus mit der Goldenen Kugel geboren.
 

Heinrich Lenz (1804-1865)

Heinrich Friedrich Emil Lenz (12. März 1804 Tartu, Estland - 10. Februar 1865 Rom) war ein deutsch-baltischer Physiker, welcher als einer der Ersten die Zusammenhänge zwischen Magnetfeldern undelektrischen Feldern erkannte. So legte er mit der Lenz'schen Regel die Grundlage für die Wirbelstrombremse.
 

Joeseph Henry (1797-1878)

Joseph Henry (17. Dezember 1797 New York - 13. Mai 1878 Washington, D.C.) war ein führender US-amerikanischer Physiker. Henrys hauptsächliches Arbeitsgebiet war der Elektromagnetismus, bei dem er das Phänomen der Selbstinduktion entdeckte.
 

Michael Faraday (1791-1867)

Michael Faraday (22. September 1791 Newington - 25. August 1867 Hampton Court Green, Middlesex) war ein englischer Naturforscher, der als einer der bedeutendsten Experimentalphysiker gilt. Faradays Entdeckungen der „elektromagnetischen Rotation“ und der elektromagnetischen Induktion legten den Grundstein zur Herausbildung der Elektroindustrie.
 

Georg Ohm (1789-1854)

Georg Simon Ohm (16. März 1789 Erlangen - 6. Juli 1854 München) war ein deutscher Physiker. Ohms Name ist in die Terminologie der Elektrizitätslehre eingegangen. Als ohmsches Gesetz wird die Proportionalität zwischen Stromstärke und Spannung in einem elektrischen Leiter bezeichnet, die Ohm im Frühjahr 1826 gefunden hatte. Die Proportionalitätskonstante wird als elektrischer Widerstand bezeichnet, dessen SI-Einheit das Ohm (Symbol Ω) ist.
 

André-Marie Ampère (1775-1836)

André-Marie Ampère (20. Januar 1775 Lyon - 10. Juni 1836 Marseille) war ein französischer Physiker und Mathematiker. Zu Ehren Ampères ist die SI-Einheit des elektrischen Stromes „Ampere“ (Einheitenzeichen A) benannt worden.
 

Jean Baptiste Joseph Fourier (1768-1830)

Jean Baptiste Joseph Fourier (21. März 1768 Auxerre -16. Mai 1830 Paris) war ein französischer Mathematiker und Physiker. Sein Interesse für Mathematik pflegte er jedoch weiter. Mit dem Ausbruch der Französischen Revolution im Jahr 1789 verließ Fourier Saint-Benoît-sur-Loire wieder und wurde Lehrer an der Militärschule in Auxerre, wo er seine Schulbildung erhalten hatte.Nebenbei beschäftigte er sich auch mit der Physik, und zwar mit der Wärmeausbreitung in Festkörpern (Fouriersches Gesetz). Eine einschlägige Abhandlung wurde von der Pariser Akademie 1807 preisgekrönt. Neben der Herleitung der Gleichungen enthielt sie einen Lösungsansatz mittels Fourierreihen. Das wichtigste Werk in diesem Zusammenhang ist die Analytische Theorie der Wärme (1822). In einem Artikel von 1824 beschrieb er zum ersten Mal die wesentlichen Mechanismen des atmosphärischen Treibhauseffekts (ohne jedoch den Begriff zu verwenden).
 

Alessandro Volta (1745-1827)

Alessandro Giuseppe Antonio Anastasio Graf von Volta (18. Februar 1745 Como - 5. März 1827 Como), war ein italienischer Physiker. Er erfand die Batterie und gilt als einer der Begründer der Elektrizitätslehre. Er wurde um Professor für Physik an der Universität Pavia berufen. Dort erfand er ein Elektroskop zur Messung kleinster Elektrizitätsmengen (1783), quantifizierte die Messungen unter Einführung eigener Spannungseinheiten (das Wort „Spannung“ stammt von ihm) und formulierte die Proportionalität von aufgebrachter Ladung und Spannung im Kondensator.
 

James Watt (1736-1819)

James Watt (19. Januar Greenock - 25. August 1819 Heathfield,Staffordshire) war ein schottischer Erfinder. Seine einflussreichste Erfindung war die Verbesserung des Wirkungsgrades von Dampfmaschinen durch Verlagerung des Kondensationsprozesses aus dem Zylinder in einen separaten Kondensator. Watt selbst hielt das von ihm entworfene Gestänge, das Wattsche Parallelogramm, für seine größte Erfindung.
 

Charlse Augustin de Coulomb (1736-1806)

Charles Augustin de Coulomb (14. Juni 1736 Angoulême - 23. August 1806 Paris) war ein französischer Physiker und begründete die Elektrostatik sowie die Magnetostatik.
 
Marconi
Hertz
Tesla
Lorentz
Edison
Ferraris
Westinghouse
Pacinotti
Maxwell
Kirchhoff
Joule
Siemens
Weber
Lenz
Henry
Faraday
Ohm
Ampère
Fourier
Volta
Watt
Coulomb